Kaufleute für Büromanagement (m/w/d)

  • Ansprechpartner: Christian Rosseaux
  • E-Mail: rss@bkvgs.de
  • Dauer: 2-3
  • Voraussetzung: Sekundarstufe I
  • Praxis: öffentlicher Dienst, Industrie, Handel und Handwerk
  • Prüfung: IHK-Abschlussprüfung
  • Abschluss: Berufsabschluss

Die Tätigkeit im Überblick

Kaufleute für Büromanagement organisieren und bearbeiten bürowirtschaftliche Aufgaben. Außerdem erledigen sie kaufmännische Tätigkeiten in Bereichen wie Auftragsbearbeitung, Beschaffung, Rechnungswesen, Marketing und Personalverwaltung.  
 

Das Ziel dieser Ausbildung liegt darin die Auszubildenden in den Bereichen Auftragsbearbeitung, Beschaffung, Rechnungswesen, Marketing und Personalverwaltung zu schulen. Während der Ausbildung ist eine Qualifizierung für bestimmte Tätigkeitsschwerpunkt möglich.

 

Zugangsvoraussetzung ist der Abschluss der Sekundarstufe I – Klasse 10. Weiterhin sollte Interesse an Büro- und Geschäftsprozessen bestehen.

Die Berufsschule wird im ersten und zweiten Ausbildungsjahr an zwei Tagen in der Woche besucht. Im dritten Ausbildungsjahr findet der Unterricht an einem Wochentag statt. 

Im Berufsschulunterricht werden die folgenden berufsbezogenen Fächer unterrichtet:

  • Büroprozesse
  • Geschäftsprozesse 
  • Steuerung und Kontrolle
  • Englisch

 

Zudem werden die berufsübergreifenden Fächer Deutsch/Kommunikation, Politik, Religion und Sport angeboten.

Die IHK oder die Handwerkskammer (Abhängig vom Ausbildungsvertrag) verlangen zwei Prüfungen von den Auszubildenden.

  • Teil 1 der Abschlussprüfung

Dieser Teil findet nach 18 Monaten statt und basiert auf den Ausbildungsinhalten der ersten 15 Monaten.

Die Schülerinnen und Schüler müssen hier einen Büro- und Beschaffungsprozess im Rahmen eines ganzheitlichen Arbeitsauftrages organisieren und kundenorientiert bearbeiten. Dabei müssen sie Textverarbeitung und Tabellenkalkulation anwenden, dabei recherchieren, dokumentieren und kalkulieren.

  • Teil 2 der Abschlussprüfung

Am Ende der Ausbildungszeit findet der 2. Teil der Abschlussprüfung statt. Dabei gliedert sich die Prüfung in den Teil Kundenbeziehungsprozesse, in die Fachaufgabe in der Wahlqualifiktation und in Wirtschaft- und Sozialkunde.

Kaufleute für Büromanagement finden nach bestandener Abschlussprüfung Beschäftigung im öffentlichen Dienst, in der Industrie, im Handel sowie im Handwerk. Dabei sind sie für unterschiedlichste Büro- und Geschäftsprozesse verantwortlich.