Trotz Corona erfolgreiche Schulabschlüsse

  • 29. Juni 2020

Die Schüler/innen und Lehrer/innen des BKVGS sind sich darüber einig, dass dieses Jahr ein besonderes war. Umso mehr hat es alle Beteiligten erfreut, dass in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien zahlreiche erfolgreiche Abschlüsse verliehen werden konnten.

Die Verleihungen starteten mit den 26 Kaufmännischen Assistentinnen und Assistenten für Informationsverarbeitung am Mittwochvormittag. Bei der Verleihung der Zeugnisse stellte die Schulleiterin Danièle Hamdan fest, dass sich der jetzige Abschlussjahrgang besonders unter Beweis stellen musste. Denn im Vergleich zu den letzten Schuljahren mussten sich die diesjährigen Absolventen/innen unter zum Teil schwierigen Bedingungen im Distanzunterricht von zu Hause aus auf ihre Prüfungen vorbereiten. Doch das hat sie nicht aufgehalten, denn jeder der Absolventinnen und Absolventen aus diesem Bildungsgang ist schon für die Zeit nach der Schule versorgt. Einige nehmen ein Studium oder ein duales Studium auf, andere beginnen verkürzte Ausbildungen und einige beweisen ihr soziales Engagement in einem Freiwilligendienst.

Am Nachmittag folgte dann die Verleihung der Zeugnisse über die Fachhochschulreife bei der Höheren Handelsschule. Bei strahlendem Sonnenschein verabschiedeten sich die Klassenlehrer/innen und Fachlehrer/innen von ihren Schülerinnen und Schülern auf dem Schulhof. Damit trotz der pandemiebedingten Umstände der feierliche Charakter einer Zeugnisverleihung nicht abhanden ging, wurden die Verleihungen von Frau Hillebrands am Piano und Herrn Döller mit der Violine begleitet. Insgesamt 80 Schülerinnen und Schüler erhielten ihre Fachhochschulreife zusammen mit einer personalisierten Verfassung des Landes NRW, welche Widmungen vom Ministerpräsidenten Armin Laschet und der Bildungsministerin Yvonne Gebauer enthielten.

Den Abschluss machte das Wirtschaftsgymnasium mit dem Motto „Abi-Champs 2020… mit Abstand ein besonderer Jahrgang“ am Samstag. Bei klassenweisen Abschlussfeiern bekamen die 61 Absolventen/innen ihre Allgemeine Hochschulreife verliehen. Jeder Schülerin und jedem Schüler wurden dabei persönliche Worte vom Kollegium mit auf den Weg gegeben. Doch auch aus den eigenen Reihen hielten pro Klasse jeweils ein/e Schüler/in oder ein Schülerpaar kurze Reden, in denen die gemeinsame Schulzeit rekapituliert, aber auch Mut für die nun folgende Lebensphase ausgesprochen wurde.

„Abschied bedeutet immer ein lachendes und ein weinendes Auge“, stellte der Klassenlehrer der AS 71, Ingo Jakubeit, bei der Zeugnisübergabe fest. Und genauso wird das Kollegium die Absolventinnen und Absolventen von 2020 in Erinnerung behalten. Wir wünschen allen viel Glück und Erfolg auf dem weiteren Lebensweg.