Schulsozialarbeit

Schule ist ein Ort der Begegnung, bei der jede Person einen anderen sozialen Hintergrund mit unterschiedlichen Erfahrungen und Wünschen für die Zukunft mitbringt. Damit unsere Schülerinnen und Schüler eine optimale Unterstützung auf ihrem Weg erhalten, steht neben den Lehrerinnen und Lehrern auch die Schulsozialarbeiterin Rebecca de Rijk helfend zur Seite.

Schulsozialpädagogik umfasst ein breites Spektrum an Aufgaben. Zunächst erstmal ein kleiner Einblick in das Aufgabenspektrum unserer Schulsozialpädagogin:

1. Kooperation und Netzwerkarbeit,

2. Übergang Schule – Beruf,

3. Krisenintervention,

4. Präventionsangebote und Projektarbeiten,

5. Beratung und Einzelfallhilfe,

 

Rebecca de Rijk finden Sie im Raum 102. 

Telefon: 02161/4939332 

E-Mail: rijk@bkvgs.de

Rebecca de Rijk
Schulsozialarbeiterin 

1. Kooperation und Netzwerkarbeit

Die Netzwerkarbeit und Kooperation mit diversen Institutionen ergibt sich aufgrund einer gesetzlichen Vorschrift. Dabei stellt eine funktionierende Netzwerkarbeit für alle Beteiligten eine große Bereicherung dar. Die Schulsozialpädagogin arbeitet nicht nur mit der Schulleitung und den Lehrkräften „intern“ zusammen, sondern auch „extern“ mit diversen Beratungsstellen, wie z. B.:

2. Übergang Schule – Beruf

Unterstützung können unsere Schüler/-innen durch die Sozialpädagogin bei der schulischen Neuorientierung, Bewerbungen und Stellensuche erfahren. An unserem Berufskolleg übernimmt die Koordinatorin für die Studien- und Berufsorientierung diese Aufgabe.

3. Krisenintervention

Professionelle Unterstützung können nicht nur unsere Schüler/-innen in Krisensituationen durch unsere Sozialpädagogin erhalten, sondern auch das Lehrpersonal und die Schulleitung. Hier unterstützt zusätzlich der Schulpsychologische Dienst.

4. Präventionsangebote und Projekte

Ein sicherlich sehr umfangreicher Bereich, so dass an dieser Stelle nur exemplarisch einige Beispiele aufgeführt werden.

Folgende Projekte, die auch als Präventionsangebote verstanden werden können, sind möglich:
Team-Building, Drogenprävention, Mediensucht, Mobbing, Sexuelle Gesundheit, Essstörungen, "Verrückt? Na und!", Eiskalt gegen Gewalt, Gefangene helfen Jugendlichen, Sexuelle Gewal, etc.

Unsere Schulsozialpädagogin organisiert und führt zum Teil einige Präventionsangebote und Projekte, in bestimmten Klassen/Jahrgangsstufen, durch.

5. Beratung und Einzelfallhilfe

Unsere Schüler/-innen können sich mit Problemen jederzeit vertrauensvoll an Frau de Rijk wenden. Gemeinsam wird nach einer Lösung gesucht. Die Beratung ist kostenlos, freiwillig und absolut vertraulich.