Profilklasse: Europa Französisch

Unsere Welt ist in den letzten Jahren zunehmend globaler und internationaler geworden. Der internationale Warenverkehr nimmt stetig zu, durch die sozialen Netzwerke rücken auch ferne Länder immer näher. Um sich auf internationaler Ebene verständigen zu können, ist das Beherrschen mehrerer Fremdsprachen ein wichtiger Bestandteil. Auch das Kennenlernen fremder Kulturen und Denkweisen ist wichtig, damit das Zusammenrücken der Welt funktionieren kann. Lernen Sie das Europaprofil unserer Schule in einer der beiden Profilklassen der Höheren Handelsschule kennen.

Profilklasse: Europa mit Französisch als zweiter Fremdsprache

Französisch wird in über 50 Ländern der Welt von mehr als 300 Millionen Menschen gesprochen und ist neben Englisch und Spanisch eine der wichtigsten Sprachen in der internationalen Kommunikation. Das Erlernen der französischen Sprache kann für Sie ein erheblicher Vorteil bei der Bewerbung um einen guten Ausbildungsplatz in einem Unternehmen sein, das wirtschaftliche Beziehungen zu europäischen und außereuropäischen Partnern (u.a. Frankreich, Belgien, Schweiz, Kanada, Afrika) unterhält. Darüber hinaus ist Französisch eine der Amtssprachen der Europäischen Union und in den Vereinten Nationen.

In der „Europaklasse Französisch“ lernen Sie die Fremdsprache im Alltag und in beruflichen Situationen einzusetzen. Sie können je nach Vorkenntnissen am Unterricht Französisch als neu einsetzende oder fortgeführte Fremdsprache teilnehmen.  

Zum Profil der „Europaklasse Französisch“ gehören außerdem:

  • die Teilnahme an einem Austauschprojekt mit unserer Partnerschule
  • fremdsprachliche Aktivitäten, z.B. Internetwettbewerb des Institut français und französisches Kinofestival (Cinéfête)
  • einstündiger Differenzierungskurs Europakunde (in der Jahrgangsstufe 12 bilingual (Französisch)) mit Themen aus Geografie, Geschichte, Kultur und Politik
  • Volkswirtschaftslehre (in der Jahrgangsstufe 12 bilingual (Englisch))
  • die Teilnahme am DELF-Vorbereitungskurs (Jahrgangsstufe 12)
  • Förderung von Auslandspraktika im europäaischen Ausland